Jetzt auf DVD!

 

SalsaCubana in München

 

SalsaCubana in Berlin

 

 

 
 

 


 
 

Polo Montanez, Guajiro Natural

Die Musikwelt Cubas ist, ohne Polo Montanez, der leider schon im Jahre 2002 an den Folgen eines Autounfalls starb, ein bisschen wie La Habana ohne Malecon oder ein Mojito ohne Minze. Es geht, alles existiert weiter - aber eben ein Stückchen ärmer. Polo Montanez hat uns aber ein Erbe hinterlassen: Seine wunderbare Musik. Sones und Boleros, die auf der Insel und in der ganzen Welt ihres Gleichen suchen. Kein orchestraler Firlefanz, keine übersättigten Bläsersätze und auch kein spektakulären Breaks sondern reine, unberührte … aber berührende, cubanische Musik.

Gespielt wird in einer „klassischen“ Besetzung, so wie man sie auf dem Lande Cubas häufig findet. Gitarre, Tres, Bass, Bongo, Clave und über allem eine bezaubernde Flöte oder anrührende Violine, ab und an auch eine einzelne Trompete. Vervollständigt durch die Stimmen, die Melodien und dem Gefühl der Leichtigkeit, den Einfühlungsvermögen, mit dem hier musiziert wird. Es geht auch ohne riesige Rhythmusabteilung oder mehrstimmigen Bläsersatz, Musik für das Herz und sehr wohl auch für die Tanzfläche.

Dies aber erst später. Den Erstgenuss dieses CD sollte man (wenn kein Antialkoholiker) mit einem Glas Rotwein und (wenn kein Nichtraucher) mit einer guten Zigarre im Lieblingssessel vervollkommnen. Zurücklehnen, nicht hören sondern lauschen, die Augen schließen und, wenn die Zimmertemperatur hoch genug ist, dann ist Cuba ganz nah. Herrlich!

Er musste erst über 40 Jahre alt werden, bevor er entdeckt wurde (Ok, die meisten cubanischen Künstler waren schon über 70 als Wim Wenders kam. Aber das ist ein anderes Thema). Er war Landarbeiter und spielte am Abend in der Kneipe an der Ecke. Ein bisschen für Geld und ein bisschen zum Spaß und diese Ursprünglichkeit ist es, die er sich in allen seinen Liedern bewahrt hat. Ich sage bewusst „Lieder“, weil die Bezeichnung „Nummer“ oder „Stück“ zu anonym wäre, zu kalt, zu schnöde. Seine Stimme ist eindringlich aber nicht aufdringlich, kraftvoll und doch einfühlsam. Eine Stimme, die ganz ohne Verstärkung gegen die Instrumente bestehen kann und, wie alle großen Stimmen, unverkennbar ist.

Auf dieser Cd findet sich auch sein größter Erfolg „Un monton de estrellas“. Ein Lied, das um die Salsawelt ging und bereits von so namhaften Kollegen wie Gilberto Santa Rosa gecovert wurde (bei Gilbertos Version muss man allerdings „neu erfunden“ sagen, Respekt!). Ja, es ist ein einzigartiges Lied aber die anderen Kompositionen stehen nicht hinten an. Jedes Lied hat für sich eine unglaubliche Kraft.

Was soll ich sagen. Hört euch diese CD einfach an, sie ist wunderbar.

Ps.: Sogar meine Kids, die sonst nicht auf „Alteleutemusik“ stehen, lieben diese CD. Und ihr wisst ja: Steter Tropfen …

 

<-- Zurück

 

 

 


La Macumba
Der Salsa-Club in Hamburgs City

Musik zum Hören -
           Musik zum Tanzen -
                      Das Leben geniessen.



Immer freitags und samstags

Salsa pur mit den DJs Miguel Angel und David

Adenauerallee 3 - gegenüber dem ZOB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  HOME

  Die Academy
  Mal Reinschauen
  Die Trainer
  Programm
 
  Was ist Salsa
  CD Besprechungen
 
  Trainings-DVDs
 
  SalsaKurse
  SalsaWorkshops
 
  Merengue - Bachata
 
  Brasil
  Tango
 
  Latin Kids/Teens
  Studenten
 
  Privatunterricht
 
  Ausbildung
  
Salsa en Cuba

 
  
Tanzpartnerbörse
  
ShowDance

  Geschenkgutschein

  latin news
  contact

Bookmark and Share

  LA MACUMBA
  Tisch reservieren
 
  Events
  Feste Feiern
  Diese Location

  Impressum